Vermieten & Immobilien

Geschäftsräume vermieten

Haben Sie gewerblich nutzbare Räume zu vermieten? Für Büros, Lagerhallen, Einzelhandelsflächen oder Gastronomieräume stehen Ihnen spezielle Gewerbemietverträge zur Verfügung.

Erstellen Sie jetzt mit Smartlaw Ihren individuellen Gewerberaummietvertrag!

Auf Smartlaw suchen

Mietverträge für Gewerberäume

Mietvertrag - Büro

  • Zum Schutz vor Missbrauch der Büro­räume können Sie die genaue Be­zeich­nung der Nutzungs­art fest­legen, z. B. Büro­räume für eine Werbe­agentur
  • Inklusive Optionen zur Mieterhöhung

Mietvertrag - Einzelhandel

  • Zum Konkurrenzschutz gegenüber weiteren Miet­parteien des Objek­tes kön­nen Sie die Bran­che und das Waren­sortiment festlegen
  • Regelung der Außen­flächen- und Fassaden­nutzung

Mietvertrag - Gastronomie

  • Einfach & sicher vermieten Sie Ihre beste­henden Gastro­nomieflächen
  • Sonderausstattungen und Neben­räume kön­nen in die­sen Miet­ver­trag aufgenommen werden

Lagerfläche vermieten

Bei der Gestaltung von Gewerbemietverträgen sind die Mietparteien weitestgehend frei. Hier gibt es weniger Regelungen im Mietrecht als bei der Vermietung von Wohnraum. Dennoch sollte Ihr Mietvertrag alle relevanten Vereinbarungen zwischen Mieter und Vermieter enthalten.

Bitte beachten Sie: Der Vertrag ist als Basismietvertrag für die Vermietung eines freistehenden Gebäudes zur alleinigen Nutzung durch den Mieter für den Betrieb einer Lagerhalle (ohne Produktion, Vertrieb) gestaltet. Ein anderer Nutzungszweck ist daher ebenso wie eine Inventarvermietung nicht vorgesehen.

14 Tage unverbindlich und kostenlos!

Mietaufhebungsvertrag für Gewerberäume

Für den Fall, dass sich Vermieter und Mieter darüber einig sind, das Mietverhältnis zu beenden, ist ein schriftlicher Aufhebungsvertrag sinnvoll. Eine solche Vereinbarung kommt sowohl bei befristeten als auch bei unbefristeten Gewerbemietverträgen in Betracht. Im Gegensatz zu einer Kündigung müssen dabei keine Kündigungsfristen berücksichtigt werden.

Auch Verträge mit einer Mindestmietdauer können dadurch frühzeitig beendet werden. Die Mietparteien können den Beendigungszeitpunkt individuell bestimmen. Außerdem können zahlreiche weitere Vereinbarungen, etwa zu Entschädigungen, Abfindungen oder Schönheitsreparaturen, getroffen werden.

Welche Angaben benötigen Sie für diesen Aufhebungsvertrag?

  • Die korrekte Bezeichnung aller Vertragsparteien
  • Unterzeichnungsdatum des Mietvertrages
  • Das gewünschte Datum der Beendigung des Mietverhältnisses

Smartlaw-Rechtstipps für Vermieter

Mietrückstand, Eigenbedarf, Mietmängel, Streitereien unter Mietern oder Mieterhöhungen - als Vermieter ist man ständig mit Rechtsthemen konfrontiert.

Umso wichtiger ist es deshalb, im Notfall die richtigen Informationen zur Hand zu haben. Sichern Sie sich jetzt Zugriff auf exklusive Rechtstipps für Vermieter.

Recht haben. Sicher sein. Besser vermieten.

Der Ärger für Vermieter lauert oft im Kleingedruckten des eigenen Mietvertrages. So sind in den letzten Jahren tausende Betroffene auf Renovierungskosten sitzengeblieben, die eigentlich Mieter hätten tragen sollen. Mit Smartlaw erkennen Sie rechtliche Stolperfallen, können rechtzeitig vorbeugen und bleiben immer auf dem Laufenden.