Das ist Smartlaw

Individualisierte Rechtsdokumente anstelle von Mustervorlagen – mit dieser Vision wurde Smartlaw 2012 gegründet und bietet seither die rechtssichere Alternative zu herkömmlichen Online-Lösungen.

Im Jahr 2014 wurde Smartlaw Teil des Wissens- und Informationsdienstleisters Wolters Kluwer. Mit dem Know-how des Traditionsunternehmens und der Flexibilität eines Start-ups ist Smartlaw zu einem Rechtassistenten gereift, der seinen Nutzern einen umfassenden Service für Rechtssicherheit in allen Lebensbereichen bietet.

Das Beste aus zwei Welten

Smartlaw startete 2012 mit der Idee, dass Menschen individualisierte Verträge und Rechtsdokumente einfach, schnell und sicher online erstellen können. Die Gründer Daniel Biene, Christoph Herrlich und Ralf-Michael Schmidt, selbst promovierte Juristen, wollten damit eine rechtssichere Alternative zu allgemein formulierten und häufig veralteten Musterformularen schaffen.

Im Frühjahr 2014 wurde Smartlaw Teil von Wolters Kluwer, einem der führenden Wissens- und Informationsdienstleister in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern in Deutschland. Seitdem profitiert Smartlaw von einer erstklassigen Infrastruktur, breitem juristischen Know-how und einem Netzwerk mit Kontakten zu Gerichten, rechtswissenschaftlichen Fakultäten und renommierten Fachautoren.

Smartlaw bietet seinen Nutzern heute einen umfassenden Service für Rechtssicherheit in allen Lebensbereichen. Nutzer erstellen nicht mehr nur Verträge, Anschreiben und andere rechtlich relevante Dokumente. Sie können diese auch managen, von überall darauf zugreifen und Benachrichtigungen erhalten, wenn sich durch eine Rechtsänderung Handlungsbedarf ergibt. Außerdem stehen ihnen umfangreiche Rechtstipps, Entscheidungshilfen, Checklisten und Anleitungen zur Verfügung.