Arbeitsvertrag Teilzeit

Bei Teilzeitverträgen ist wegen der besonderen Situation Vorsicht bei der Vertragsgestaltung geboten. Einfach nur den Vollzeitvertrag kopieren und eine geringere Stundenzahl einsetzen? Das reicht nicht aus! Nutzen Sie Smartlaw und erstellen Sie einen rechtssicheren Teilzeit-Arbeitsvertrag.

Was regelt dieser Teilzeit-Arbeitsvertrag?

  • Als Arbeitgeber haben Sie die Auswahl zwischen befristeter und unbefristeter Beschäftigung
  • Regeln Sie die Arbeitszeit und Anzahl der Stunden Ihrer Arbeitnehmer sowie Feiertags- oder Sonntagsarbeit
  • Legen Sie individuelle Regelungen zur Vergütung fest, z. B. einen jährlichen Bonus, Provisionen oder Überstunden
  • Mit optionaler Klausel zur Versetzung des Arbeitnehmers an einen anderen Arbeitsort
  • Optional können Sie Regelungen, wie etwa Reise- und Fortbildungskosten, Dienstwagen oder private Internetnutzung in den Teilzeitvertrag aufnehmen
  • Auch Vereinbarungen zu vermögenswirksamen Leistungen oder einer betrieblichen Altersvorsorge sind in diesem Teilzeit-Arbeitsvertrag möglich
Mehr Informationen

Arbeitsvertäge einfach & schnell erstellen

  • Einfach
    Sie benötigen zur Erstellung des Teilzeit-Arbeitsvertrages keine juristischen Kenntnisse und müssen nicht lange Formulieren. Sie beantworten nur einige Fragen.
  • Mehr Wissen
    Profitieren Sie von nützlichen Praxistipps unserer Rechtsexperten und Top-Anwälte.
  • Sofort einsatzbereit
    Sie erhalten einen fertig formulierten Teilzeit-Arbeitsvertrag in den Dateiformaten PDF und DOCX (zur einfachen Bearbeitung, z. B. mit Microsoft Word).

Video: So funktioniert Smartlaw

Erstellen Sie jetzt Ihren individuellen Teilzeit-Arbeitsvertrag

»Das weitgehend zwingende gesetzliche Arbeitsrecht lässt Arbeitgebern bei der Gestaltung von Arbeitsverträgen wenig Spielraum. Soweit das Gesetz vereinzelt doch Lücken lässt, können diese auch in Standardarbeitsverträgen genutzt werden. Dazu bietet Smartlaw rechtssicher gestaltete Standards, die kostenträchtige Auslassungen und Fehler vermeiden.«
Dr. Anja Mengel, LL.M (Columbia)

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht & Smartlaw-Rechtsexpertin

Was sollten Sie bei der Erstellung des Teilzeit-Vertrags beachten?

Teilzeitvertrag oder Minijob?

Soll Ihr neuer Arbeitnehmer ein monatliches Bruttogehalt von EUR 450,00 („Minijob-Grenze") oder weniger erhalten, ist er sozialversicherungsrechtlich und steuerrechtlich als geringfügig Beschäftigter zu behandeln. Der Minijob-Arbeitsvertrag für geringfügig beschäftigte Arbeitnehmer ist dann der für Sie passende Vertrag.

Gesetzlicher Mindestlohn

Seit der Einführung im Jahr 2015 gilt der gesetzliche Mindestlohn für nahezu alle Arbeitnehmer in Deutschland. Zum 1. Januar 2017 wurde der Mindestlohn um 0,34 EUR angehoben und beträgt nun 8,84 EUR pro Stunde.

Das Mindestlohngesetz hat erhebliche Auswirkungen auf die Gestaltung von rechtssicheren Arbeitsverträgen. Dabei sind neben Vereinbarungen zur Vergütungshöhe auch viele andere Bereiche des Arbeitsvertrages betroffen. Im Interviewprozess weisen wir Sie gezielt auf die Neuregelungen hin und erleichtern Ihnen durch konkrete Handlungsempfehlungen den arbeitsvertraglichen Umgang mit dem neuen Mindestlohn. Unser Angebot gibt den aktuellen Stand der Rechtsanwendung wieder und wird regelmäßig aktualisiert.

Was bedeutet Teilzeitarbeit?

Als teilzeitbeschäftigt gilt ein Arbeitnehmer, dessen normale Wochenarbeitszeit kürzer ist, als die eines vergleichbaren Vollzeit-Arbeitnehmers in Ihrem Betrieb. Sie können in Absprache mit dem Arbeitnehmer die Anzahl der Stunden vorübergehend absenken sowie bei kurzfristigem zusätzliche Bedarf Überstunden anordnen. Der Arbeitsvertrag wird dafür eine Überstundenklausel enthalten.

Smartlaw-Expertentipp

Möchten Sie die Vergütung des Arbeitnehmers z. B. nach Ende der Probezeit erhöhen, nutzen Sie unser Dokument Vereinbarung einer Gehaltserhöhung

Erstellen Sie jetzt Ihren individuellen Teilzeit-Arbeitsvertrag

Smartlaw-Abo für
Gründer & junge Unternehmen

Smartlaw lässt Sie auf dem Weg in die Selbstständigkeit nicht allein. Von der Hilfestellung zur Wahl der geeigneten Rechtsform über die abmahnsichere Webseite bis hin zum Arbeitsvertrag für den ersten Angestellten, finden Sie hier genau die Infos, Anleitungen und Dokumente, die Sie gerade brauchen.

Und das Beste: Als Gründer genießen Sie bei Smartlaw Sonderkonditionen, bis das Geschäft läuft! 

Smarter Vertrag statt Mustervertrag

Veraltete Teilzeit-Arbeitsverträge oder billige Mustervorlagen können aufgrund der Schnelllebigkeit des Arbeitsrechts viele Fehler beinhalten. So wird bei vielen älteren Verträgen das Mindestlohngesetz nicht richtig berücksichtigt. Auch unwirksame Nebentätigkeitsverbote oder Verschwiegenheitsklauseln finden sich immer noch in vielen Formularen. Smartlaw-Verträge sind besser.

  • Maßgeschneidert
    Aus Ihren Antworten und Entscheidungen generiert Smartlaw einen individuellen Teilzeit-Arbeitsvertrag. Überflüssige Klauseln, wie sie in vielen Mustern üblich sind, finden Sie darin nicht.
  • Immer aktuell
    Dieser Teilzeit-Arbeitsvertrag ist auf dem aktuellen Stand von Arbeitsrecht und Rechtsprechung. Wenn Sie Abo-Kunde sind, weisen wir Sie auf relevante Rechtsänderungen hin.
  • Hohe Qualität
    Der Frage-Antwort-Dialog und die Vertragstexte wurden von erfahrenen Rechtsanwälten entwickelt.

Erstellen Sie jetzt Ihren individuellen Teilzeit-Arbeitsvertrag

Jetzt Vertrag erstellen Verfügbar in den Tarifen Business & Unternehmen und Gründer & junge Unternehmen

Recht haben. Sicher sein. Besser arbeiten.

Zeit ist Geld – vor allem für Unternehmer. Mit Smartlaw haben Sie die rechtssichere Lösung für Ihr Problem immer sofort zur Hand. Weil Sie das Risiko von juristischen Auseinandersetzungen deutlich reduzieren, können Sie sich mehr auf Ihr Business konzentrieren.