Vertrag Gesellschafter-Geschäftsführer

Wenn der Geschäftsführer einer GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) Anteile an der Gesellschaft hält, für die er tätig ist, sollte auf einen entsprechenden Gesellschafter-Geschäftsführer-Vertrag nicht verzichtet werden. Denn bei einer Betriebsprüfung drohen Probleme, wenn der Vertrag nicht vorgelegt werden kann.

Mit Smartlaw erstellen Sie in wenigen Minuten einen entsprechenden Dienstvertrag.

Jetzt Vertrag erstellen Verfügbar in den Tarifen Business & Unternehmen und Gründer & junge Unternehmen

Was regelt dieser Vertrag?

  • Geeignet für Geschäftsführer, die Geschäftsanteile an der GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) besitzen
  • Der Geschäftsführervertrag kann unbefristet oder befristet gestaltet werden
  • Zusätzlich zur Vergütung kann eine vom Umsatz abhängige Tantieme vereinbart werden
  • Ein Wettbewerbsverbot oder eine Dienstwagenregelung kann aufgenommen werden
  • Sie erhalten einen ausformulierten und einsatzbereiten Geschäftsführervertrag in den Dateiformaten PDF und DOCX (zur einfachen Bearbeitung, z. B. mit Microsoft Word)

Vertrag für Gesellschafter-Geschäftsführer

Hält der Geschäftsführer Anteile an dem Unternehmen?

Es muss zwischen zwei Arten von Geschäftsführern unterschieden werden:

  1. Geschäftsführer, die zugleich Anteile des Unternehmens halten und somit Gesellschafter der GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) sind (sog. Gesellschafter-Geschäftsführer) - für sie ist dieser Vertrag anwendbar.
  2. Geschäftsführer ohne eigene Beteiligung - sie werden als Fremdgeschäftsführer bezeichnet. Für sie gelten andere Regelungen, die Sie im Fremdgeschäftsführervertrag treffen können.

Ist der Gesellschafter-Geschäftsführer ein Arbeitnehmer der GmbH?

Geschäftsführer einer GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) sind arbeitsrechtlich nicht als Arbeitnehmer einzustufen. So sind zahlreiche Themen des Anstellungsvertrags nicht gesetzlich geregelt, wie z. B. die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Die Pflichten des Geschäftsführers sind deutlich weitreichender. Der Vertrag wird deshalb auch als Dienst- oder Anstellungsvertrag bezeichnet und nicht als Arbeitsvertrag. Das Unternehmen für das der Geschäftsführer tätig ist, wird in diesem Zusammenhang als Dienstgeber bezeichnet.

Erstellen Sie jetzt einen
Gesellschafter-Geschäftsführer-Vertrag

Jetzt Vertrag erstellen Verfügbar in den Tarifen Business & Unternehmen und Gründer & junge Unternehmen

Besteht bei Geschäftsführern eine Sozialversicherungspflicht?

Obwohl der Gesellschafter-Geschäftsführer rechtlich nicht als Arbeitnehmer einzustufen ist, kann er im Sinne des Sozialversicherungsrechts abhängig beschäftigt sein. Dann unterliegt seine Vergütung wie bei Arbeitnehmern der Sozialversicherungspflicht zur gesetzlichen Arbeitslosenversicherung, Rentenversicherung, Kranken- und Pflegeversicherung und er ist gesetzlich unfallversichert. Die Sozialversicherungsbeiträge müssen vom Dienstgeber - also der GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) - einbehalten und zusammen mit den eigenen Anteilen zur Sozialversicherung abgeführt werden.

Der Gesellschafter-Geschäftsführer ist in der Regel nicht sozialversicherungspflichtig, wenn er mindestens 50 % der Anteile an dem Stammkapital der Gesellschaft hält. Es kommt jedoch stets auf alle Umstände des Einzelfalls an, ob der Gesellschafter-Geschäftsführer tatsächlich nicht abhängig gegenüber der Gesellschafterversammlung und damit nicht sozialversicherungspflichtig ist.

Unser Tipp: Sie können durch einen Antrag den sozialversicherungsrechtlichen Status des Gesellschafter-Geschäftsführers durch die Deutsche Rentenversicherung oder den gesetzlichen Krankenversicherungsträger feststellen lassen.

Der Gesellschafterbeschluss

Der Geschäftsführervertrag regelt ausnahmslos das Anstellungsverhältnis des Geschäftsführers mit den Rechten und Pflichten des Geschäftsführers als Angestellter der GmbH oder UG (haftungsbeschränkt). Um den Anstellungsvertrag wirksam abzuschließen, muss, am besten nach Aushandlung der Vertragsbedingungen und vor der Unterzeichnung, ein Gesellschafterbeschluss gefasst werden.

In diesem Beschluss sollte auch eine natürliche Person bevollmächtigt werden, die den Vertrag für das Unternehmen unterzeichnet. Ist keine Person bevollmächtigt, müssen alle Gesellschafter den Vertrag unterschreiben oder der Vertragsschluss muss nachträglich von der Gesellschafterversammlung mit einem Beschluss genehmigt werden, damit der Geschäftsführervertrag wirksam ist.

Achtung: Das Amtsverhältnis des Geschäftsführers wird durch die sogenannte Bestellung als Geschäftsführer, ebenfalls durch einen Gesellschafterbeschluss und die Annahme dieser Bestellung durch den Geschäftsführer, begründet. Ab der Annahme des Geschäftsführers ist die Bestellung wirksam, muss aber auch noch bei dem zuständigen Handelsregister angemeldet werden. Dazu erhalten Sie bei Smartlaw auch das entsprechende Dokument.

Erstellen Sie jetzt einen Gesellschafter-Geschäftsführer-Vertrag

Jetzt Vertrag erstellen Verfügbar in den Tarifen Business & Unternehmen und Gründer & junge Unternehmen

Smartlaw hat die passenden Tools für Ihre Rechtssicherheit

Egal, ob Sie eine Kündigung formulieren, einen Vertrag aufsetzen, Ordnung in die Unterlagen bringen oder einfach nur verlässliche Informationen finden wollen – Smartlaw bietet Ihnen für alle Aufgaben eine Lösung.

Verträge und Rechtsdokumente

Immer auf dem neuesten Stand, in wenigen Minuten verfügbar und individuell für Ihre persönlichen Bedürfnisse erstellt.

Rechtstipps

Rat und Information zu allen wichtigen betrieblichen Themen von renommierten Fachautoren.

Checklisten und Entscheidungshilfen

Lassen Sie sich sicher durch die rechtlichen Aspekte Ihrer Projekte und Aufgaben führen.

Radar

Sie erhalten bei Rechtsänderungen Benachrichtigungen und können so prüfen, ob Sie aktiv werden müssen.

Webinare

Top-Anwälte erklären Ihnen, was Sie zu aktuelle Rechtsfragen wissen müssen.

Vertragsmanager

Alle Infos und Dokumente zu Ihren Vertragsverhältnissen und Rechtsbeziehungen im Überblick.

Vertragssafe

Sie haben immer und überall Zugriff auf Ihre Verträge und Dokumente.

Anwaltsempfehlungen

Bei komplexeren rechtlichen Problemen empfehlen wir Ihnen einen besonders guten Anwalt (in Kürze verfügbar).

Sicheres Wissen immer zur Hand

Auf unsere Rechtstipps können Sie sich wirklich verlassen: Für Smartlaw schreiben ausschließlich renommierte Fachautoren mit jahrelanger Erfahrung, juristisches Wissen laiengerecht aufzubereiten. Wir aktualisieren unsere Rechtstipps laufend und berücksichtigen dabei aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen.

Sie müssen nie mehr an einer anderen Stelle suchen. Auf Smartlaw finden Sie alle Rechtsinformationen, die Sie für Ihr Business brauchen.

Smarte Dokumente statt einfache Muster

Veraltete Verträge oder billige Mustervorlagen können aufgrund der Schnelllebigkeit des Arbeitsrechts viele Fehler oder unwirksame Klauseln beinhalten. Smartlaw-Dokumente bieten Sicherheit:

  • Maßgeschneidert
    Aus Ihren Antworten und Entscheidungen generiert Smartlaw ein individuelles Dokument. Überflüssige Klauseln, wie sie in vielen Mustern üblich sind, finden Sie darin nicht.

  • Immer aktuell
    Alle Dokumente sind auf dem aktuellen Stand von Arbeitsrecht und Rechtsprechung. Als Abo-Kunde weisen wir Sie auf für Sie relevante Rechtsänderungen hin.
  • Hohe Qualität
    Der Frage-Antwort-Dialog und die Texte des Dokuments wurden von erfahrenen Rechtsanwälten entwickelt.