Haus zu vermieten: Auch vertraglich sind wichtige Dinge zu beachten

Vermieten von Wohnraum & Garage 6. Mai 2014
© Photographee.eu / fotolia.com
Auch Häuser sind begehrte Mietobjekte. In der Regel bieten sie mehr Platz als Mietwohnungen und sind oft auch in einer besseren Lage zu finden. Wenn der Vermieter gezwungen ist, dass Haus möglichst schnell an den Mann zu bringen.

Zum Beispiel durch den kurzfristigen Antritt einer Arbeitsstelle in einer anderen, weit entfernten Stadt – dann kann man vielleicht sogar ein Schnäppchen machen.

Mietvertrag ist wichtig

Doch auch wenn der Vermieter unter Zeitdruck steht: Die Muße, die wesentlichen Dinge für die Vermietung seines Hauses zu regeln, sollte er sich nehmen. Dazu zählt natürlich auch, die entsprechenden Verträge niet- und nagelfest abzufassen. In allererster Linie geht es hier darum, mit dem Mieter einen Mietvertrag zu schließen. In diesem Mietvertrag für die Immobilie sollte alles aufgeführt sein, was der Mieter machen darf und natürlich auch, was er nicht machen darf. 

Auflisten, was der Mieter darf und was nicht

So sollte unter anderem aufgeführt sein, welche Arbeiten er im Garten verrichten darf, ob er beispielsweise die Garage untervermieten darf oder wie es um Tätigkeiten bestellt ist, die das Zusammenleben mit der Nachbarschaft beschreiben. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, eine Kaution festzulegen. Im Mietvertrag sollte dann auch vermerkt sein, ob die Kaution einbehalten werden kann, wenn am Haus bestimmte Schäden aufgetreten sind.

Angemessenen Mietpreis ermitteln

Da der Vermieter sein Haus nicht unter Wert vermieten möchte, ist es natürlich ebenfalls wichtig, den angemessenen Mietpreis für die Immobilie zu ermitteln. Als Grundlage kann zuerst einmal dienen, alle Kosten aufzulisten, die mit dem Haus verbunden sind. Dazu zählen zum Beispiel die Müllgebühren, die Grundsteuer, aber auch die unterschiedlichen Versicherungen, die im Zusammenhang mit dem Haus abgeschlossen worden sind, beispielsweise Wohngebäudeversicherungen oder Hausratversicherungen. Sehr hilfreich kann es auch sein, sich über die in der Gegend üblichen Mieten zu informieren. Im Internet kann man sich auch einen Mietzinsspiegel anschauen, der ebenfalls viele wertvolle Tipps bereit hält.