Produktankündigung

Außerordentliche Kündigung durch den Vermieter

  • Außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund
  • Fristlose Kündigung, etwa wenn der Mieter unbefugt untervermietet

Registrieren Sie sich jetzt für die Smartlaw-Produktnachrichten und erhalten Sie eine Benachrichtigung, sobald neue Dokumente und Verträge verfügbar sind.

Ihre Vorteile mit Smartlaw

  • Ein Anschreiben für eine wirksame Kündigung
  • Die Auswahl anerkannter außerordentlicher Kündigungsgründe
  • Überprüfung Ihrer Kündigungsmöglichkeite
  • Informationen zur Fristsetzung mit Beispielen
  • Falls sie den Mieter abgemahnt haben, können Sie auf die Abmahnung Bezug nehmen
  • Orientieren Sie sich an der geltenden Rechtsprechung der Gerichte

Sie möchten Ihrem Mieter fristlos kündigen? Eine Kündigung ohne vorhergehende Fristsetzung ist aus Gründen des Mieterschutzes nur in besonderen Fällen möglich. Es muss dem Vermieter unzumutbar sein, den Ablauf der Kündigungsfrist abzuwarten. Wann konkret fristlos gekündigt werden darf und wann nicht ist für juristische Laien allerdings oft nicht leicht zu erkennen. Rechtlich nicht abgesicherte Kündigungen können zu langwierigen und kostspieligen Prozessen gegen den Mieter führen.

Anhand unserer bewährten Frage-Antwort Technik finden Sie heraus, ob in Ihrem Fall eine fristlose Kündigung gerechtfertigt ist. Zur Orientierung bieten wir Ihnen eine große Anzahl an richterlich entschiedenen Fällen.

Auch wenn der Mieter seine Pflichten verletzt, kann es sein, dass Sie ihm eine Frist setzen oder ihn zunächst abmahnen müssen. Ist aufgrund der Schwere der Pflichtverletzung die Fortsetzung des Mietverhältnisses unzumutbar, könne Sie die “Notbremse” ziehen. Wir bieten Ihnen eine Auswahl anerkannter Kündigungsgründe und die Möglichkeit Ihren individuellen Grund detailliert anzugeben.

Möchten Sie für den Nachmieter einen neuen Mietvertrag aufsetzen, empfehlen wir Ihnen je nach Mietobjekt den Hausmietvertrag, den Wohnungsmietvertrag oder den Wohnungsmietvertrag für eine möblierte Wohnung .

Smartlaw-Rechtstipps für Vermieter

Mietrückstand, Eigenbedarf, Mietmängel, Streitereien unter Mietern oder Mieterhöhungen - als Vermieter ist man ständig mit Rechtsthemen konfrontiert.

Umso wichtiger ist es deshalb, im Notfall die richtigen Informationen zur Hand zu haben. Sichern Sie sich jetzt Zugriff auf exklusive Rechtstipps für Vermieter.

Recht haben. Sicher sein. Besser vermieten.

Der Ärger für Vermieter lauert oft im Kleingedruckten des eigenen Mietvertrages. So sind in den letzten Jahren tausende Betroffene auf Renovierungskosten sitzengeblieben, die eigentlich Mieter hätten tragen sollen. Mit Smartlaw erkennen Sie rechtliche Stolperfallen, können rechtzeitig vorbeugen und bleiben immer auf dem Laufenden.